Aktuelles
Atomausstieg - Damit es mit neuer Energie aufwärts geht!

18.03.2011 - Ute Vogt MdB, kommt am 21. März nach Jestetten ins Gasthaus zum Hirschen um mit Alfred Winkler über Atomausstieg und die Möglichkeiten erneuerbarer Energien zu sprechen.Ute Vogt ist durch ihre Mitgliedschaft im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und durch ihre Rolle als Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion im Untersuchungsausschuss „Gorleben“ eine Expertin auf dem Gebiet der atomaren Energie. Sie spricht über die Möglichkeiten für die erneuerbaren Energien durch einen Atomausstieg.  

Alfred Winkler stellt in einem Statement die Position der Landes-SPD zum Thema Atompolitik vor. Dabei wird er auch einen Einblick geben, welche Folgen die Atomenergie grenzüberschreitend für die Hochrheinregion hat. Anschließend findet eine Diskussionsrunde statt. Dabei stehen Ute Vogt, Alfred Winkler und Karin Rehbock-Zureich den Fragestellern Rede und Antwort. Rita Schwarzelühr-Sutter wird dabei die Rolle des Moderators übernehmen.

„Von der Nutzung der Atomenergie bis zur Endlagerung ist gerade unsere Region stark betroffen. Die Entscheidungen von Heute in der Energiepolitik haben enorme Auswirkungen auf die Zukunft von uns und unserer Kindern.“, sagt Karin Rehbock-Zureich über den Informationsabend.

Zurück