Aktuelles
Rita Schwarzelühr-Sutter: Zollämter in der Region erhalten

01.09.2016 Nachdem die Schweizer Finanzkommission des Ständerates empfohlen hat keine Zollstellen zu schließen, unterstreicht die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin die Bedeutung der Zollstellen für die regionale Wirtschaft.

„Ich begrüße die Entscheidung der Finanzkommission, denn die Zollämter sind wichtige Institutionen in der deutsch-schweizerischen Grenzregion“, sagt Rita Schwarzelühr-Sutter. „Ihr Erhalt sichert die reibungslose Abwicklung des Warenverkehrs und sie sind somit unersetzlich für die regionale und überregionale Wirtschaft und die Sicherung von Arbeitsplätzen.“

In der Diskussion steht insbesondere die Schließung des Zollamts Bargen. In einem solchen Fall würden drohen, dass ein Großteil des bisher dort abgewickelten Warenverkehrs auf die Grenzzollstellen Waldshut-Koblenz bzw. Bietingen-Thayngen ausweichen würden, was zu einer starken Mehrbelastung für die Zollstellen und zu zusätzlichen Wartezeiten führen könnte. Nach der Finanzkommission des Ständerates sind nun der Ständerat selbst und anschließend der Schweizer Nationalrat gefordert sich für den Erhalt der Zollstellen einzusetzen.

Zurück