Aktuelles
„Sicher und gut leben im Alter - Wie kann man die Rente generationengerecht und zukunftssicher gestalten?“

12.05.2017 „Sicher und gut leben im Alter - Wie kann man die Rente generationengerecht und zukunftssicher gestalten?“ Darüber hat die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter mit Dr. Martin Rosemann  - SPD-Bundestagsabgeordneter und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für den Bereich Rentenpolitik -  und mit den Bürgerinnen und Bürger diskutieren.

Eine generationengerechte Rentenvorsorge muss möglich sein : „Wer sein Leben lang hart gearbeitet hat, soll im Alter auch gut versorgt sein“, so Rita Schwarzelühr-Sutter. Der SPD-Rentenexperte Dr. Martin Rosemann zeigte in seinem Vortrag verschiedene Szenarien auf, die das Rentensystem stabilisieren könnten. Dabei sprach er sich für flexiblere und individuellere Übergänge ins Rentenalter aus. Mit dem Rentenpaket von 2014, der Mütterrente, der Rente nach 45 Beitragsjahren und der Erhöhung der Erwerbsminderungsrente konnten auf Initiative der SPD viele Maßnahmen in dieser Legislaturperiode bereits umsetzt werden. Auch die Flexirente, die einen flexibleren und individuelleren Übergang in den Ruhestand ermöglicht, ist ein weiterer Schritt, um das Rentensystem sozial gerecht und solidarisch zu gestalten. Zur Berichterstattung des Südkuriers zur Veranstaltung geht es hier: http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/SPD-Rentenexperte-gibt-Einblick-Wie-entwickelt-sich-das-Rentenniveau;art372610,9253465

Zurück