Die Qualität der Lieferketten ist wichtig für die Transformation

 Das neue Lieferkettengesetz und die Bewältigung der Corona-Pandemie waren die zentralen Themen beim Besuch der Umwelt-Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter bei Schoeller-Technocell in Titisee-Neustadt, einem Unternehmen der Felix-Schoeller Group Osnabrück. Die SPD-Bundestagsabgeordnete zeigte sich am Ende des gemeinsamen Wirtschaftsgesprächs mit Werkleitung und Betriebsrat beeindruckt von der Effizienz des Krisenmanagements und den pragmatischen Ideen zur Sicherung der Nachhaltigkeit im Ressourcensystem des Unternehmens: „Die Qualität von Lieferketten spielt in der Transformation eine wichtige Rolle.“

Weiterlesen

Gute Reise und ein spannendes Jahr!

Ein Jahr USA! Ich freue mich sehr, dass ich für Elias Marques Peter aus Klettgau die Patin eines einjährigen Studienaufenthaltes in den Vereinigten Staaten sein darf. Der Austausch wird über das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestages organisiert wird. Für Deutschland sind gute Verbindungen zu den USA wichtig.  Die wachsende Verständigung zwischen den Menschen ist dafür eine unentbehrliche Voraussetzung. Wir brauchen deshalb junge Menschen, die bereit sind, sich der Welt außerhalb Deutschlands und Europas zu öffnen.

Elias, den ich in der vergangenen Woche in meinem Waldshuter Wahlkreisbüro getroffen habe, macht sich am 3. August auf diese Welt. Ich wünsche ihm eine gute und erlebnisreiche Zeit.

Wald- und Holzprodukte werden auf das CO2-Senkungsziel angerechnet

Die möglichen Auswirkungen des neuen Klimaschutzgesetzes standen im Mittelpunkt eines Wirtschaftsgesprächs, das die SPD-Umweltpolitikerin Rita Schwarzelühr-Sutter mit Vertreter:innen der Säge- und Holzindustrie bei ihrem Besuch der Dold Holzwerke in Buchenbach geführt hat. Sie fürchten, dass die Zielvorgaben für die CO2-Senkenleistung im Landnutzungssektor zu weiteren Einschränkungen bei der Waldbewirtschaftung führen könnten. Dagegen stellte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium klar, dass nicht jeder Baum, der aus dem Waldspeicher geholt werde, auch gleichzeitig als Treibhausgasemission bewertet werde.

Weiterlesen

🌸 Es soll blühen, summen und kriechen 🐝

Wir müssen die Potenziale der biologischen Vielfalt weiter ausschöpfen. Dazu können wir alle etwas beitragen! Wie wir mehr Lebensräume für unsere heimischen Tiere und Pflanzen schaffen können, darüber habe ich mit Professor Dr. Klaus Neumann gesprochen, dem Präsidenten der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft. Gemeinsam geht’s 🦋: Denn Millionen von Gärten, Balkone, Firmengelände und öffentliches Grün bergen enorme Potenziale für die biologische Vielfalt.

📺 Schauen Sie doch in die Aufzeichnung unseres Gesprächs rein.

 

Zukunft der Rente: Wie sieht Solidarität zwischen den Generationen aus?

Die deutsche Rentenversicherung steht aufgrund der längeren Lebenserwartung der Bevölkerung und des Renteneintritts der „Babyboomer“ vor großen Herausforderungen. Die junge Generation fürchtet höhere Beiträge und geringere Bezüge im Alter, wenn das Rentenniveau stabil bleiben soll. Für die mittlere Generation sind gerade stabile Beiträge wichtig und die ältere Generation erwartet  eine angemessene Renten als Anerkennung ihrer Lebensleistung.

Wie sieht eine faire Alterssicherung für die Zukunft aus?

Über einen neuen Generationenvertrag mit Zukunftschancen für junge Menschen und Sicherheit für ältere Menschen, Solidarität und Würde im Alter und die richtigen Prioritäten beim ökologisch-sozialen Umbau unserer Wirtschaft, habe ich in einem Online-Dialog mit Katja Mast, MdB, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion für Arbeit und Soziales, und Andreas Schwarz, beruflich tätig als Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, gesprochen.

Zur Aufzeichnung des Dialogs gehts hier entlang.

B34-Umfahrung: Wer Mobilitätskonzepte verzögert, schwächt Wirtschaft und Arbeitsmarkt in der Region

Der Starkregen der vergangenen Tage hat seine Spuren in die Baustelle gegraben. Den Baufortschritt hat er nicht aufgehalten. Schon bald ist in Lauchringen jene Ortsumfahrung komplett, auf die andere Kommunen weiter warten. Das erfolgreiche Lauchringer Projekt, die ungeklärten A98-Fragen entlang des Hochrheins und die wirtschaftliche Situation im Straßenbau waren Themen eines aktuellen Wirtschaftsgesprächs, das die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter mit dem Bau-Unternehmer Claus Schleith geführt hat.

Weiterlesen

Das THW in Laufenburg: Gut gerüstet für die zu erwartenden Einsätze nach Starkwettern

Fünf neue Fahrzeuge und eine ausgebaute Unterkunft mit moderner Ausrüstung – in Laufenburg ist das Technische Hilfswerk (THW) gut aufgestellt. „Die Erneuerungsoffensive des Bundes kommt in den Ortsverbänden an und rüstet sie gut aus für die Einsätze, die angesichts der zunehmenden Starkwetterereignisse zu erwarten sind“, stellt die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter fest, nachdem sie an Ort und Stelle mit THW-Verantwortlichen das Corona-Jahr bilanziert hat. In den kommenden Wochen wird sich vor allem beim Nachwuchs zeigen, ob die kontaktarme Pandemiezeit das ehrenamtliche Engagement dauerhaft in Mitleidenschaft gezogen hat.

 

Weiterlesen

Arbeits- und Ausbildungsmarkt : 1.000 Jugendliche sind durch Corona aus dem Kontaktnetzwerk gefallen

Während der pandemiebedingten Lockdowns sind in den Landkreisen Lörrach und Waldshut rund 1.000 Jugendliche aus dem Kontaktnetzwerk der Arbeits- und Ausbildungsvermittlung gefallen. Diese Zahl nannte Horst Eckert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Lörrach im Gespräch mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter. Sie zurückzuholen ist eine der dringlichsten Aufgaben für den Neustart der Präsenzkontakte. „Für die Zukunft ist wichtig, dass wir die Begleitung der jungen Menschen intensivieren und möglichst früh in ihrer beruflichen Orientierung mit nachhaltiger Wirkung beginnen lassen“, sagt die Abgeordnete.

Weiterlesen

Jugendbeteiligung in Löffingen: Wer eine Stimme bekommt, bleibt länger am Ort

Wenn sich junge Menschen an der Entwicklung ihrer Gemeinde beteiligen, verstärkt das ihre Bindung an ihren Wohnort. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gesprächsrunde der Löffinger Jugendbeteiligung mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter. Seit es das Jugendgremium gibt, ist hier einiges in Bewegung gekommen. „Und von Corona zwar ausgebremst, aber trotzdem nicht mehr aufzuhalten“, sagt die Abgeordnete in ihrem Resumee.

Weiterlesen

Gemeinsam in die Pedale treten: Aktion Stadtradeln hat begonnen

Auch bei uns ist die Aktion Stadtradeln gestartet, um möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest. Unser Landkreis Waldshut konnte bereits durch die 965 aktiven Radelnden über 48.128 km zurücklegen. Ob Arbeits- oder Freizeitwege – jeder Kilometer zählt, vermeidet Co2 und man bleibt fit.
Bis zum 23. Juli können wir gemeinsam in die Pedal treten und beweisen, wie einfach Klimaschutz sein kann. Hier geht es zur Anmeldung https://www.stadtradeln.de/waldshut-tiengen
Foto: Landkreis Waldshut, P.Heizmann